Rechtsanwalt Alexander Grundmann LL.M.

Vita/Vorträge/Lehrtätigkeit/Dozent Erbrecht

Veröffentlichungen im Erbrecht

Ausgabe 4/2016 des IHK-Magazins „wirtschaft“ der IHK Leipzig, Seite 16ff.: „Nachfolgeregelung in vier Schritten?“ zum Erbrecht und Übergabe für Unternehmer

Ausgabe 5/2016 des IHK-Magazins „wirtschaft“ der IHK Leipzig, Seite 16ff.: „Plötzlich krank-  Wie geht es mit dem Unternehmen weiter?“ zu Vorsorgevollmachten für Unternehmer

und regelmäßige Veröffentlichung zum Erbrecht im „Eutritzscher Rundblick“, der Zeitung des Bürgervereins Eutritzsch, die mein Vater Wolfgang Grundmann als Zeitschrift des Bürgervereins Eutritzsch mitbegründet hat und im „Leipziger Handwerkskurier“

Dozent Erbrecht

2018 geplant

Digitaler Nachlass – was ist zu regeln und Probleme bei der Vorsorgevollmacht vermeiden

19.04.2018 von 09:00 bis 12:45 Uhr, Rechtsanwaltskammer Sachsen, Veranstaltungsort: Leipzig

Im Seminar geht es um zwei aktuelle Themen aus der erbrechtlichen Praxis :

Digitales Erbe

Menschen nutzen die Dienste der digitalen Welt in allen Lebensbereichen. Viele verdienen sogar Ihren Lebensunterhalt im Internet. Damit stellt sich auch die Frage, was mit den Daten in sozialen Netzwerken, dem E-Mail-Postfach oder den Nachrichten im Messaging-Dienst im Erbfall passiert.

Hier soll das Seminar für Fragen des digitalen Erbes sensibilisieren, damit Sie auch Ihre Mandanten in der Vorsorgeberatung darauf ansprechen können. Zudem sollen Gestaltungsmöglichkeiten beim Digitalen Erbe aufgezeigt werden.

Probleme bei der Vorsorgevollmacht

Das Thema Vorsorgevollmacht ist in aller Munde, Formulare finden sich im Internet oder in Verbraucherbüchern. Braucht man also bei der Vorsorgevollmacht überhaupt einen Anwalt?

Das Seminar soll den Blick lenken auf eine in der öffentlichen Diskussion und auch in der Beratungspraxis wenig beleuchtete Frage des Grundverhälnisses zwischen Bevollmächtigtem und Vollmachtgeber. Wird dies – wie meistens – nicht geregelt, drohen dem Bevollmächtigten langwierige Streitigkeiten. Insbesondere wenn der Vollmachtgeber verstorben ist, stellen (Mit-) Erben manchmal unangenehme Fragen.   Im Seminar wird es auch darum gehen, was im Grundverhältnis geregelt werden kann und wie man sich im Streitfall sinnvoll verhält.

2017

23.11.2017 – Erbrecht für Steuerberater

in Leipzig – Anmeldung über die Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen

„Besondere erbrechtliche Fragen in der steuerlichen Praxis“

Schwerpunkte:
taktische Ausschlagung von Erbteil oder Vermächtnis
– für steuerliche Gestaltung und Vervielfältigung der steuerlichen Freibeträge
– bei Ehegatten zur Geltendmachung des tatsächlichen rechnerischen Zugewinns
Berechnung Pflichtteil/Pflichteilsergänzungsanspruch
– Pflichtteil und Vermächtnisse
– Schenkungen Grundstück (Niederstwertprinzip, Berücksichtigung von Nießbrauchsrechten)
– Lebensversicherungen

 

1. Juni 2017 – Workshop Steuerberaterkammer

Erbrecht – Update für Steuerberater, Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen

 

9. Mai 2017 – IHK- Vortrag zur Vorsorge bei Krankheit, Unfall  und Tod, insbesondere für Unternehmer:

„Wenn der Chef ausfällt – Vollmachten und Vorsorge im Unternehmen“

Der Vortrag richtet sich an Einzelunternehmer, GbR- und GmbH-Gesellschafter

Sinnvolle Vorsorgemaßnahmen und Vollmachten für den Ernstfall

9. Mai 2017, 17-19 Uhr IHK in  Leipzig, Goerdelerring 5

 

2016

Seminare

30.11.2016 – Seminar Erbrecht für Steuerberater
Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen

„Besondere erbrechtliche Fragen in der steuerlichen Praxis“

 

Vorträge

IHK- Vortrag zu Erbrecht und Vorsorge insbesondere für Unternehmer:

„In Ihrem Sinne … Weiterführung Ihres Lebenswerkes auch im Ernstfall absichern“

Der Vortrag richtet sich an Einzelunternehmer, GbR- und GmbH-Gesellschafter

Themen sind ua.:

Regelungen im Gesellschaftsvertrag und im Testament?
sinnvolle Vorsorgemaßnahmen und Vollmachten

24. Mai 2016, 17-19 Uhr IHK in  Leipzig, Goerdelerring 5

 

Workshops

Erbrecht – Update für Steuerberater, Workshop, 4. Februar 2016

Erbrecht – Update für Steuerberater, Workshop, 22. Februar 2016

 

Rechtsanwalt Alexander Grundmann

  • 1971 in Leipzig geboren
  • 1990 Abitur an der Thomasschule Leipzig
  • Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Bayerischen Vereinsbank AG in Ingolstadt
  • danach Studium an der Universität Leipzig
    und Master-Studium an der University of Edinburgh (Schottland) mit Abschluss Master of Laws (LL.M.)
  • Referendar in Leipzig und Budapest
  • seit 2002 Rechtsanwalt in Leipzig, seit 2004 in eigener Kanzlei mit Rechtsanwalt Christoph Häntzschel
  • 2009 Lehrgang zum Fachanwalt Erbrecht erfolgreich abgeschlossen
  • 2011 Fachanwaltslehrgang Handels- und Gesellschaftsrecht erfolgreich abgeschlossen
  • seit 2012 Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
  • seit 2016 Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz
  • Rechtsgebiete: Erbrecht und Internetrecht

Rechtsanwalt Alexander Grundmann konzentriert sich auf die Gebiete Erbrecht/Betreuungsrecht/Adoption und Geistiges Eigentum (Urheberrecht, Medienrecht, Wettbewerbsrecht, Markenrecht).

 

↑ Zurück zum Seitenanfang